Medizinische Infos

Mehrere Dutzend Läuferinnen und Läufer müssen jeweils wegen Erschöpfungszuständen nach dem Marathon oder Halbmarathon in der Rettungsstation behandelt werden. Um solche Situationen zu vermeiden, haben wir folgen einige Tipps für die Vorbereitung und den Lauftag zusammengestellt.

Mit der Anmeldung zum SwissCityMarathon - Lucerne bestätigen die TeilnehmerInnen, dass sie zum Zeitpunkt des Starts gut auf den Lauf vorbereitet und in guter körperlicher Verfassung sind.

Empfehlung unseres Rennarztes

Der Rennarzt, Dr. med. K. Birrer, nennt drei Gründe, die zu den Erschöpfungszuständen führen:

  • zu warme Kleidung
  • schlechte Renneinteilung und -Tempo
  • ungeeignete Verpflegung

 

Was gilt es zu beachten?

  • Trage auch bei Temperaturen unter 10°C nur eine Schicht eines funktionellen Läufer-Leibchens
  • Die ersten 20 - 30 Minuten deines Rennes solltest du gemächlich angehen
  • Trinke regelmässig

Dr. Konrad Birrer empfiehlt, dass sogar noch bei Temperaturen unter 10° Celsius mit einer Schicht eines funktionellen Läufer-Leibchens gelaufen werden sollte. Man braucht bei diesen Temperaturen keine Jacke, keine zweite Kleider-Schicht und keine lange Hose. Es ist sogar vorteilhaft, wenn man etwas abgekühlt an den Start geht. Das wird die Laufleistung eher verbessern. Zudem sollte während den ersten 20 - 30 Minuten des Rennens das Tempo bewusst gedrosselt werden. Die ersten Kilometer können zum Einlaufen benützt werden. Einen zu schnellen Start wird man im Verlaufe des Marathons oder Halbmarathons jedoch bitter büssen.

Regelmässiges Trinken von isotonischen Getränken bis knapp 1 Liter pro Stunde wird empfohlen, wobei diese Faustregel je nach Aussentemperatur und Veranlagung zum Schwitzen angepasst werden sollte. Dr. Birrer mit seinem Team von Ärzten und Samaritern ist froh, wenn die Läuferinnen und Läufer diese Massnahmen beachten und so weniger medizinische Hilfe benötigen.

Übrigens: Kleider, die am Start liegen gelassen werden, werden eingesammelt und in die Kleidersammlung gegeben. Du kannst dich also bis kurz vor dem Start warm halten und dann deine nicht mehr benötigte Kleidung am Start liegen lassen.

Ärztliche Empfehlung

Mit der Anmeldung bestätigst du, die ärztlichen Empfehlungen gelesen zu haben. Wenn du dich in den letzten Tagen vor dem Lauf krank und fiebrig fühlst, solltest du auf die Teilnahme verzichten. Beachte, dass du vor, während und nach dem Lauf genügend Flüssigkeit zu dir nimmst. 
Falls du dich während dem Lauf nicht wohl fühlst (schwere Atemnot, Schwindel, Erschöpfung, starke Schmerzen, etc.), solltest du den Lauf unterbrechen und dich beim nächsten Sanitätsposten melden. 
Veranstaltungsärzte und Sanitätspersonen können Läuferinnen und Läufer aus dem Rennen nehmen, bei denen gesundheitliche Probleme festgestellt werden.
Ein Fragebogen soll dir helfen herauszufinden, ob du vor Beginn einer sportlichen Aktivität einen Arzt aufsuchen solltest. 
Falls du eine der gestellten Fragen mit "Ja" beantwortest, ist eine sportärztliche Untersuchung unbedingt angezeigt. Ansonsten ist eine sportärztliche Untersuchung ab dem Alter von 35 Jahren sinnvoll. Bei über 60-Jährigen wird zu einer solchen Untersuchung dringend geraten.

Sanitäts- und Arztdienst

Auf der Strecke sind in regelmässigen Abständen Sanitätsposten eingerichtet, wo jeweils ein Arzt oder eine Ärztin und Samariter Hilfe leisten (siehe Streckenplan). Nach dem Ziel befindet sich eine Rettungsstation, wo Notfälle behandelt werden können. Die Hilfeleistungen an den Posten und in der Rettungsstation am Ziel sind im Startgeld inbegriffen. Im Weiteren stehen auf der Strecke Rettungswagen für notfallmässige Klinikeinweisungen bereit. Der Transport in die Klinik und allfällige Behandlungen in der Klinik sind nicht im Startgeld inbegriffen.

Nicht sicher, ob Sie bedenkenlos am SwissCityMarathon - Lucerne teilnehmen können?

Der nachfolgende Fragebogen (Physical Activity Readiness Questionaire) soll Ihnen helfen herauszufinden, ob Sie vor Beginn einer sportlichen Aktivität einen Arzt aufsuchen sollten.

PAR-Q Fragebogen Gesundheit

Haftung

Mit der Anmeldung akzeptierst du das Wettkampfreglement des SwissCityMarathon – Lucerne und bestätigst, dass du zum Zeitpunkt des Starts gut auf den Lauf vorbereitet und in guter, körperlicher Verfassung bist.

Was dich auch noch interessieren könnte