Das aktuelle Wetter in Luzern

Der SwissCityMarathon-Wetterfrosch mit der Lauftag Prognose 2019

 

"Der 13. SwissCityMarathon findet bei schönem Herbstwetter statt!"

Kein Regen, kein Schnee, kein Hudelwetter: Chefmeteorologe Joachim Schug von MeteoGroup Schweiz ist optimistisch:

Vom Föhnsturm am Sonntag hat man in Luzern nicht viel bemerkt, am Montag kommt vom vielen Regen auf der Alpensüdseite etwas bis nach Luzern.
Anschliessend stellt dann aber trockenes, ruhiges Hochdruckwetter ein. Anfangs noch mit Sonne und bis 17 Grad, dann mit Nebel und Hochnebel und etwas kühlere Bise.
Am Marathon-Wochenende wird es ruhig und trocken, gute Chancen dass sich das herbstliche Grau tagsüber jeweils auflöst und der Sonne Platz macht. Dazu gibt es perfekt Temperatur für alle Läuferinnen und Läufer von 10 bis 15 Grad.

Der SwissCityMarathon-Wetterfrosch mit der Sommerprognose 2019

Wie wird der Sommer 2019, wieder so heiss und trocken? Der SwissCityMarathon-Meteorologe Joachim Schug gibt Auskunft.

Der Mai 2019 war in der Zentralschweiz ausgesprochen nasskalt und unfreundlich: 2 bis 3 Grad kälter als normal und viel zu nass - einen so unfreundlichen Wonnemonat gab es zuletzt im Jahr 1991.
«Auffallend war vor allem, dass fast alle Tage des Mai 2019 zu kalt waren», erklärt Joachim Schug, Chefmeteorologe von MeteoGroup Schweiz und langjähriger «Wetterfrosch» beim SwissCityMarathon – Lucerne.

«Seit einiger Zeit hält sich das Wetter sehr oft an unsere willkürliche Monatseinteilung: mit dem Wechsel zum Juni ist auch endlich der Sommer gekommen», so Schug weiter.

Und wie wird der Sommer 2019, wieder so heiss und trocken?
Nach allen verfügbaren Computerhochrechnungen wird der klimatologische Sommer 2019 (also der Zeitraum 1.6. bis 31.8.) insgesamt zu warm - Das heisst natürlich nicht, dass alle Tage zu warm werden, Juni und Juli sind wahrscheinlich eher viel zu warm, der August eher durchschnittlich. Jetzt schmilzt erst einmal der ungewöhnlich viele Schnee in den Alpen: 5 bis 10 cm pro Tag auf 2000m Höhe.  

«Neue Hitzerekorde sind diesen Sommer bei uns eher unwahrscheinlich», erklärt Schug weiter. «Der Grund: Die Böden sind nach dem nassen Mai jetzt zu feucht. Ausgetrocknete Böden verstärken lokal Hitzewellen, wie im Hitzesommer 2003.»

Ein wechselhafter Sommer mit Hitze, dann aber schwülen Gewitterlagen ist wahrscheinlicher.

Bis zum 13. SwissCityMarathon am 27. Oktober in Luzern gibt es noch viele gute Trainingswochen.

Das könnte dich auch noch interessieren