Countdown bis zum Marathon

Unser soziales Engagement

Verantwortungsbewusstsein, soziales Engagement und Nachhaltigkeit sind Themen, die auch bei Sportveranstaltungen wie dem SwissCityMarathon - Lucerne immer mehr an Bedeutung gewinnen. Daher nimmt das soziale Engagement in einer zunehmend ökonomisierten und rationalisierten Gesellschaft einen festen Stellenwert ein. Nachfolgend werden die Schwerpunkte und Massnahmen unserer Bestrebungen im Bereich Gesellschaft dargestellt.

Schwerpunkte & Massnahmen

  • Der SwissCityMarathon ist ein in der Bevölkerung anerkannter und verankerter Sportevent mit regionaler, nationaler und internationaler Austrahlung für Luzern und Umgebung.
  • Jährlich wird ein Lauf-Fest mit mehr als 10'000 Athletinnen und Athleten organisiert, welche von rund 50'000 Zuschauern unterstützt werden.
  • Die Tourismusmarke LUZERN wird verbreitet und gestärkt.
  • Soziale Institutionen (wie z.B. die IG Arbeit) und Charity Projekte (u.a. Stiftung Kind und Familie; Stiftung SOS Kinderdorf; Stiftung Make a Wish; LZ Weihnachtsaktion; etc.) werden in verschiedener Hinsicht unterstützt.
  • Dank der Zusammenarbeit mit der Max Havelaar-Stiftung werden Produkte mit dem Fairtrade-Label bezogen, welche nach strengen sozialen und ökologischen Kriterien hergestellt und fair gehandelt werden.
  • Durch integrative Massnahmen werden unterschiedliche Gruppen (u.a. Inhaber von Kulturlegi, Personen mit Behinderungen, Asylsuchende etc.) in gesellschaftliche Veranstaltungen integriert.
  • Der Event bietet motivationale Anreize und Ziele zur Förderung des gesundheitsorientierten Bewegungsverhaltens von zahlreichen Personen, Familien, Gruppen, Firmen, etc.
  • Das regionale Vereinswesen wird unterstützt, indem Zusammenarbeit und Einsatz gefordert und gemeinsame Erlebnisse gefördert werden.
  • Der SwissCityMarathon übernimmt eine wesentliche Vermittlungsfunktion zwischen Behörden, Partnern und Sponsoren.
  • Dank des SwissCityMarathon werden Personen zusammengeführt, welche gemeinsam ein Ziel erreichen möchten. Dadurch entstehen Verbindungen zwischen Läuferinnen und Läufer, Helferinnen und Helfer, Zuschauerinnen und Zuschauer, etc., welche aus gesellschaftlicher Sicht wünschenswert und relevant sind.
  • Es wird versucht, die Running Community ganzjährig zu pflegen, zu unterhalten und für sie da zu sein wie z.B. in sozialen Medien oder durch die Organisation weiterer Veranstaltungen wie der "Lozärner Cross"